Wir machen Ihren Urlaub ein schönes Stück aktiver.

Für Biker haben wir Trails vorbereitet, die auf jeder Unbedingt-To-Do-Liste stehen sollten. Aber auch allen, die lieber wandern, joggen oder mit dem Rad Strecke machen wollen, bieten wir von uns getestete Touren an.

Heavy oder soft? Oder lieber einen Ausflug, bei der Ihnen die Aussicht den Atem nimmt? Oder flach am Neckarufer entlang? Wir beraten Sie persönlich und ganz individuell. Sie hätten gerne eine Tourbeschreibung mit vielen Details und Karte. Oder doch lieber einen Guide? Ein Reparaturset für Kleinigkeiten würde helfen? Ohne größere Reparatur geht es nicht weiter? Auch unsere Servicepartner erfüllen so gut wie jeden Wunsch. Selbstverständlich gibt es Prozente für unsere Gäste.

Ihr Drahtesel ist übrigens sicher untergebracht, im Kühlschrank warten Energieriegel und isotonische Getränke und eine Waschmaschine mit Trockner gibt es auch.

Früher hatten wir exklusive Ferien-Wohnungen.
Heute bieten wir exklusive Aktiv-Wohnungen.

 
Persönliche Beratung und Hilfestellung
Persönliche Beratung und Hilfestellung
E-Bike Ladestation
E-Bike Ladestation
Isotonische Getränke
Isotonische Getränke
Transporte auf Anfrage
Transporte auf Anfrage
Tour-Texte, Details + Karten
Tour-Texte, Details + Karten
Waschmaschine & Trockner
Waschmaschine & Trockner
Kooperationen mit geprüften Bike-Guides
Kooperationen mit geprüften Bike-Guides
Prozente bei Partnern
Prozente bei Partnern
Verleih von Markenrädern durch Partner
Verleih von Markenrädern durch Partner
Sichere Stellplätze
Sichere Stellplätze
Energieriegel
Energieriegel
Reparaturset für Kleinigkeiten plus Ersatzteile
Reparaturset für Kleinigkeiten plus Ersatzteile
Vermittlung von Massagen
Vermittlung von Massagen
Kooperation mit externer Werkstatt
Kooperation mit externer Werkstatt
 

Die Posseltslust – Waldschenke Runde. Von Neckargemünd Altstadt.

Start: Bahnhof Neckargemünd. Gut mit der S-Bahn aus Heidelberg zu erreichen. Wir fahren die Tour manchmal auch von Heidelberg aus – wir sagen Euch gerne von wo und wie.
1. Posseltslust (6,94km): Die Posseltslust ist ein Aussichtsturm beim Kohlhof. Schöne Fernsicht bis zum Dilsberg und Katzenbuckel.
2. Schloss-Heidelberg (14,3km): Lohnenswert zu jeder Tageszeit und bei jedem Wetter.
3. St. Stephan-Kloster mit Aussichtsturm (18,9km): Das ehemalige Stephanskloster ist eine Ruine auf dem Heiligenberg. 1090 von dem Benediktiner Arnold erbaut. Wunderbare Aussicht auf das Neckartal und die Altstadt von Heidelberg.
4. Waldschenke (19,5km): Die Schenke liegt idyllisch mitten im Wald.
5. Thingstätte (19,8km): Nach dem Vorbild antiker griechischer Theater errichtete Freilichtbühne.
6. Zollstock (21,1km): Hier lohnt sich eine Pause mit Blick rüber zum Schloss.
7. Bahnhof Neckargemünd: Zurück mit der S-Bahn oder am Neckar entlang Richtung HD.

Kategorie:

Mittelschwer

Länge:

34,4 km

Höhenmeter:

1110 m

Zeit:

3:16 Std.

Info:

Schwere Tour. Sehr gute Kondition erforderlich. Fortgeschrittene Fahrtechnik nötig. Wenn man in Neckargemünd startet, ist die Tour 8,07 km von Heidelberg entfernt. Der Startpunkt der Tour ist dann mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.


Rhodondendron-Anlage, Mammutbäume, Drei-Tröge-Brunnen. Von Heidelberg-Weststadt.

Start: Steigerweg, Ecke Gaisbergstraße/Eisengreinweg. Es geht den Steigerweg hoch.
1. Ausblick über die Rheinebene zum Pfälzer Wald (1,62km): Die Ausblick überzeugt, erste Rast.
2. Bierhelderhof (4,54km): Wer will kann hier unter Kastanien die nächste Pause machen.
2. Arboretum II (5,13km): Infotafeln erklären die Herkunft dieser exotischen Bäume.
3. Die Bank mit dem Wolf (5,49km): Nächste Pause vielleicht erst an der nächsten Station.
4. Rhododendron-Anlage im Heidelberger Stadtwald (6,53km): Blick rüber zum Heiligenberg und auf die mächtigen Rhododendren, die mal ganz klein aus Japan importiert wurden.
5. Mammutbäume (6,81km): Mammutbäume, Informationstafel und ein Totempfahl.
6. Schutzhütte an der Spunghöhe (6,87km): Hier lagerte Feldherrn Tilly, der 1622 im Dreißigjährigen Krieg Heidelberg belagerte und einnahm.
8. Drei-Tröge-Brunnen (8,90km): 1 von 33 Springbrunnen in Heidelberg!

Kategorie:

Schwer

Länge:

10,5 km

Höhenmeter:

310 m

Zeit:

1:12 Std.

Info:

Schwere Laufstrecke. Sehr gute Kondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege. Etwas Trittsicherheit erforderlich. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.


Heidelberg von oben: Philosophenweg, Stephanskloster, Heidenloch, Thingstätte.

Start: Neuenheim, Ecke Bergstraße, den Philosophenweg rauf.
1. Philosophenweg (1,4km):Traumhafter Blick auf Heidelberg bis hin zur Rheinebene.
2. Fuchsrondell (2,4km): Toller Blick auf die Altstadt, die alte Brücke und das Schloss auf der anderen Neckarseite.
3. Stephanskloster und Heidenloch (3,24 km): Klosterruine mit Aussichtsturm und daneben dem Heidenloch=Brunnen.
4. Thingstätte (3,91 km): Nach dem Vorbild antiker griechischer Theater errichtete Freilichtbühne.
5. Mausbachwiese (6,6 km): Ruhige, wunderschöne Lichtung mitten im Wald. Sehr artenreicher Magerwiesenstandort.
6. Aussichtspunkt Haarlass (10,0km): Von hier aus können Sie Heidelberg einmal aus einer anderen Perspektive bewundern.
7. Oberer Philosophenweg (13,8km): Parallel zum höher verlaufenden Philosophenweg mit wunderbarer Aussicht.

Kategorie:

Mittelschwer

Länge:

15,2 km

Höhenmeter:

590 m

Zeit:

4:46 Std.

Info:

Mittelschwere Wanderung. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gut begehbare Wege.
Trittsicherheit erforderlich.


Apfelblütenweg – Wilhelmsfeld – Ziegelhausen. Von Heidelberg-Weststadt/Südstadt

Start: In der Weststadt/Südstadt. Es geht Richtung Neuenheim/Handschuhsheim.
1. Burg Handschuhsheim / Ruine – Tiefburg Heidelberg (3,86km): Die Tiefburg ist die Ruine einer mittelalterlichen Wasserburg.
2. Friedenskirche (ev.) Handschuhsheim (4,1km): Die Friedenskirche ist eine evangelische Kirche, die in den Jahren 1908 bis 1910 nach Plänen von
Hermann Behaghel erbaut wurde.
3. Blick auf die Weinberge (10,5km): Gut ausgebauter Radweg an der Schriesheimer Strahlenburg vorbei. Hier kann schnell gefahren werden.
4. Apfelblütenweg (17,5km): Fühlt sich ein bisschen wie eine Fahrt in den Alpen an.
5. Wilhelmsfeld – Ziegelhausen (27,1km): Schöne Auffahrt zum Langen Kirschbaum (495m).
6. Heidelberger Liebesstein (38,9km): Der mächtige Sandstein steht unterhalb der Nepomuk-Terrasse an der Nordseite der Alten Brücke.
7. Alte Brücke Heidelberg (39,2km): Steinbrücke erbaut von Kurfürst Karl Theodor (1786-1788).

Kategorie:

Mittelschwer

Länge:

42,6 km

Höhenmeter:

630 m

Zeit:

2:10 Std.

Info:

Mittelschwere Rennrad-Tour. Gute Grundkondition erforderlich. Überwiegend gute Straßenbeläge. Einfach zu fahren. Der Startpunkt der Tour ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.